Top
Allg. Geschäftsbedingungen – Avicenna Naturheilpraxis
fade
3576
page-template-default,page,page-id-3576,mkd-core-1.1.1,wellspring child theme-child-ver-1.0.0,wellspring-ver-1.7,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-full-width-wide-menu,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Allg. Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)

In der AVICENNA Naturheilpraxis GmbH werden Naturheilmedizin (Ernährungsberatung, Phytotherapie), Gesprächsführung – Coaching und manuelle Therapien (klassische Massage und Fussreflexzonenmassage, Honigmassage, Schröfpfmassage) angeordnet. Die manuellen Therapien dienen zur Entspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Nach einer manuellen Behandlung kann der Körper mit Reaktionen von Schmerzen und Muskelkater reagieren. Diese lassen jedoch normalerweise nach kurzer Zeit nach.

Kontraindiktionen Fussreflexzonenmassage

Bei folgenden Krankheiten ist eine Fussreflexzonenmassage nicht empfehlenswert:
Bei akuten Entzündungen im Venen- und Lymphsystem, früher vorhandene, Venenentzündungen (Zustand Venensystem beim Arzt abklären, bevor eine Fussreflexmassage angewendet werden kann), bei Thrombosen / Krampfadern, bei Aneurysmen, bei Transplantaten, bei akuten Symptomen und frischen Verletzungen, die ärztlicher Hilfe bedürfen, bei Kreislaufstörungen, bei Krankheiten, die eine Massage verbieten wie z.B. direkt nach einer Operation, bei heilenden Wunden, bei Gangrän am Fuss, bei Ekzemen / Hautkrankheiten oder Pilzerkrankungen, bei rheumatischen Erkrankungen mit akuten schmerzhaften Schüben, die die Füsse direkt betreffen, bei infektiösen oder hochfieberhaften Erkrankungen, bei Risikoschwangerschaft, bei Patienten mit MS, Aids oder Krebserkrankungen. (Therapie nur mit schriftlicher Empfehlung vom Arzt)

Kontraindiktionen Massage

Bei folgenden Krankheiten ist eine Massage nicht empfehlenswert:
Fieberhafte Erkrankungen (Entzündung mit Fieber z. B. Erysipel, Mandelentzündungen, Erkältungen), bei Geschwüren, bei Hautkrankheiten (entzündlich und ansteckende), bei tumorösen Prozessen, Lymphome, bei Einnahme von Blutverdünnenden Medikamenten (nur mit schriftlicher Empfehlung vom Arzt), bei Venenentzündungen, starke Krampfadern, bei frischem Herzinfarkt, bei akutem Bandscheibenvorfall, bei arterieller Verschlusskrankheiten, bei ausgeprägter Arteriosklerose, bei Risikoschwangerschaft, bei Transplantaten, bei akuten Symptomen und frischen Verletzungen, die ärztlicher Hilfe bedürfen, bei Herz- und Kreislaufstörungen, bei Krankheiten, die eine Massage verbieten wie z.B. direkt nach einer Operation, bei offenen und heilenden Wunden.

Terminverschiebungen / Terminabsagen

Wenn Sie nicht pünktlich erscheinen können, wird die Dauer der Behandlung entsprechend kürzer. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, die vereinbarten Sitzungen mindestens 24 Std. vor Sitzungsbeginn zu verschieben oder abzumelden. Ansonsten muss Ihnen die eingeplante Zeit vollumfänglich verrechnet werden.

Krankenkasse

Falls Sie eine Zusatzversicherung haben, können Sie die Therapie über Ihre Krankenkasse verrechnen lassen. Wir bitten Sie, vorgängig Ihre Krankenkasse zwecks Kostenübernahme zu kontaktieren. Wir sind unter der ZSR-Nr. D080963 registriert.

Wir sind bei folgenden Stiftungen registriert:
  • EMR
  • ASCA
  • EGK
  • Visana
Zahlungsart

Um effizienter zu arbeiten, ziehen wir eine Barzahlung vor. Auf Wunsch erstellen wir auch eine Rechnung.

Schweigepflicht

Die Therapeutin oder der Therapeut unterliegen der Schweigepflicht. Die Kundendaten werden vertraulich behandelt und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte ohne Einverständnis des Kunden.

Ablehnung der Haftung

Wir garantieren keine Erfolge aus den Behandlungen und geben keine Heilversprechen ab.